Events in der Vergangenheit

Vergangenheit

 Vanja Kirchhoff & die letzte Band

30.04.16 Vanja KirchhoffVanja Kirchhoff & die Letzte Band
Lieder ohne Volk in deutscher Zunge
Vanja Kirchhoff und das Liedgut, an dem er sich und seine Muttersprache übt, sind „Pop“ im
Ausnahmezustand: Hier sucht einer, in kindlichen Reimen aus überreifen Wortschätzen, in
ahnungsvollen Tönen eines musikalischen Gemischs zwischen Post-Rock und Neo-Romantik die
Kunstform des schnellen Verbrauchs für die Tradition in den Dienst zu nehmen. „Alles was Lied
ist“ (Biermann, Dylan übersetzend), stiehlt sich, bald in fremdem Gewand, bald in abgerissenen
Zitaten, in seinen eigentümlichen Kosmos voller Lieder ohne Volk. Als Summe seiner Lehr- und
Wanderjahre fand das gesungene Wort in der Talentschmiede des Hamburger Popkurses den
Klangkörper seiner lautstarken Verkündung zusammen: „Die Letzte Band“ im Rücken, ruft Vanja
Kirchhoff seither im Abgrund der eigenen Autodidaktik nach dem Echo des Liedes, das „schläft …
in allen Dingen“ (Eichendorff) – zugleich verratend, dass der Ruf lautet: „what can a poor boy do
except to sing for a rockʼnʼroll band“ (Jagger/Richards).
Vanja Kirchhoff: Gesang, Piano
Julian Elsesser: Gitarre
Christian Lengeling: Schlagzeug
Philipp Schwendke: Bass


Homepage Vanja Kirchhoff & die letzte Band

Vanja Kirchhoff & die letzte Band Youtube

Ort : unterRock, Fürbringerstrasse 20a, 10961 Berlin
30. April 2016, 21:00
Eintritt frei
- Free entrance always