Events in der Vergangenheit

Vergangenheit

 Echo Bloom (us) - Presented by Songs&Whispers

28.07.16 Echo BloomFor English please scroll down.

Die Band ECHO BLOOM rund im Bandleader Kyle Evans tourte bereits 2015 mit dem ersten Teil der Trilogie "BLUE" und dem zugehörigen Live-Album durch Deutschland und Europa und erntete viel Lob und Anerkennung.
In "RED", dem zweiten Album der Farbentrilogie von ECHO BLOOM, umwebt die amerikanische Band den Kern des Country und Rock. Mit energiegeladenen Gitarren, donnernden Drums, zarten Streichinstrumenten und dem beschwingten Banjo entsteht eine einzigartige Mischung, welche wohl einer ausgewogenen Mischung aus Tom Petty und My Bloody Valentine entspricht.
So ist die Band mit den vergangenen Tourneen erprobt, quasi "road-hardened" und eng zusammen gewachsen.
Im Sommer 2016 wird die eingeschworene Gemeinschaft dann „RED“ auf der Bühne präsentieren. Das Album „GREEN“ wird im Jahr 2017 den krönenden Abschluss bilden.
Die drei Alben der Trilogie sind allesamt in Berlin entstanden - inspiriert von ausgiebigen Fahrradtouren, die das ECHO BLOOM Mastermind Evans dort unternahm und dem Geruch der Bibliotheken, die er dort aufsuchte.
Schließlich verlässt Evans Deutschland mit Material für drei Alben. Da jedes Album für sich in ein anderes Genre passt, beginnt Evans sie als verschiedene Jahreszeiten, verschiedene Länder und schlussendlich als verschiedene Farben zu betrachten. „Blue“ ist das Folk-orientierte Album in der Reihe, „Red“ lässt sich in den Country-Rock einordnen, während „GREEN“ als klassische Popmusik zu bezeichnen ist.
Live ist die Band als Quartett zu sehen. Neben Sänger und Gitarrist Kyle Evans, besteht das Ensemble aus Aviva Jaye mit Altgesang und am Klavier, Cody Rahn an den Percussions und Jason Mattis am Bass.

ENGLISH BIO
After bouncing between Washington DC, Los Angeles, and San Francisco, Echo Bloom’s founder, Kyle Evans, eventually caught the muse he was searching for in Berlin. Completely submerged in the German culture, Evans found inspiration in dusty libraries along the Spree and long, quiet bike rides through the city. He holed up in an apartment and woodshedded for months, the seclusion allowing him the perfect environment to completely focus on his work. After a few months, he left Germany with material for three records. Because each album seemed to fit into slightly different genres, Evans began thinking about them as different seasons, different countries and finally, different colors. 'Blue' would be the more folk-oriented of the group, 'Red' would be more country rock, and 'Green' would be more classic pop.
Finally taking root in Brooklyn, Evans drew on his diverse background, including a stint focussing on electro-acoustic recording, a home-grown love of 1960s surf rock, and a deep and abiding passion for Rodgers and Hammerstein musicals to create the intricately layered and carefully composed tracks of Blue. The group continued to blossom into the robust touring ensemble visiting Europe in 2014.  That quintet adds Aviva Jaye on alto vocals and piano, Steve Sasso on tenor vocals and banjo, Jason Mattis on bass, and Josh Grove on electric guitar.

INFLUENCES
Bob Dylan, Leonard Cohen, Iron and Wine, Debussy, Kraftwerk, Joni Mitchell, Simon and Garfunkel, Sufjan Stevens

Songs&Whispers Echo Bloom

Homepage Echo Bloom

Facebook Echo Bloom

Youtube Kanal Echo Bloom

Ort : unterRock, Fürbringerstrasse 20a, 10961 Berlin
28. Juli 2016, 20:00
Eintritt frei
- Free entrance always