Events in der Vergangenheit

Vergangenheit

 Bachthaler/Lackner/Winch feat. Slavin - Jazz

16.03.16 BachthalerLackne

Kauzig und launisch, eigenwillig, vertrackt und bizarr, und dabei gleichsam tiefsinnig, eindrücklich und lautmalerisch – die Musik von Thelonious Monk hat selbst in der cleanen Jetztzeit der Ipads und Ipods nichts von ihrer Faszination und Intensität eingebüsst. Im Gegenteil:
auch über 30 Jahre nach seinem Tod beeindruckt ihr Einfallsreichtum, ist Inspiration und Herausforderung für Musiker, und vielschichtiger Hörgenuss fürs Publikum.
Mit dem Schweizer Ursus Bachthaler, Berliner Pianisten Benny Lackner und dem Schlagzeuger Rainer Winch finden sich drei Musiker zusammen, die allesamt einen eindrücklichen musikalischen Horizont mitbringen und  die Auseinandersetzung mit der Geschichte und den grossen Figuren des Jazz lieben.
Im Spannungsfeld zwischen Vergangenheit und Gegenwart bewahren und verwerfen sie, experimentieren und sprengen gerne auch Grenzen, um immer wieder zu ihrer ganz eigenen Soundästhetik zu finden.
Bachthaler, Lackner und Winch lieben das Experiment mit Klangfarben; da
wird der Flügel präpariert und elektronisch verfremdet, der Wurlitzer flirrt durch die Aufnahme,
die Stratocaster jault und winselt, und der Schlagzeuger spielt kurzerhand auch noch den Moog-
Bass. Nein, Langeweile stellt sich keine ein, wenn diese drei Herren zusammen Musik machen!!
Mit ihren diversen Bands und Projekten sind Bachthaler, Lackner und Winch regelmässig in den
renommierten Jazzclubs/Jazzfestivals Europas und auch ausserhalb des Kontinents zu Gast. Im
Frühling 2016 sind die drei nun in der Schweiz, Deutschland und Österreich auf Tour!

«Eine herrlich stimmungsvolle, tiefempfundene, manchmal fast schon „mystische“ Interpretation
von Thelonious Monks Musik. Die ungemein lebendigen Gitarren-Phrasierungen von Ursus
Bachthaler in „Ask me now“ sind eine meiner persönlichen Entdeckungen und Highlights des
Jahres 2015!» - Harald Haerter, Unit Records.

 

Ursus Bachthaler - Guitar Stratocaster & Pedals

Ursus Bachthaler studierte ab 1994 an der Hochschule für Musik, Basel, wo er nach Aufenthalten in Paris und Barcelona im Jahr 2000 sein Studium "cum laude" abschloss.
In seiner Studienzeit genoss er Meisterkurse bei Jim Hall, Mike Stern, Kenny Werner, Richie Beirach
und vielen anderen grossen Musikern und nimmt bis heute
Stunden bei stilbildenden Musikern der aktuellen Szene wie Kurt Rosenwinkel, Jérôme Barde u.a.
Im Jahr 2002 wurde er mit seinem Projekt «Memellow» für den Zürcher Jazzpreis nominiert und veröffentlichte
CDs mit verschiedenen Projekten und Musikern für Labels wie Laika-Records, Enja und DRS2.
Daneben spielt und spielte er mit Andy Scherrer, Domenic Landolf, Jean-Paul Brodbeck, David
Klein, Adrian Mears und vielen anderen renommierten Musikern der Schweizer Szene.
Seit 2006 lebt Ursus Bachthaler mit einem Bein in Berlin, eine europäische Metropole voller
Geschichte(n) und in konstanter Bewegung, die ihm neue Impulse und Inspiration für sein
eigenes kreatives Schaffen gibt.

Homepage Ursus Bachtaler

Benny Lackner - Wurlitzer, Piano, Synth-Bass

Benny Lackner wurde 1976 in Berlin geboren. Er zog mit 13 Jahren nach Kalifornien, wo er am California Institute
of the Arts sein Jazz Studium unter der Leitung von Charlie Haden abschloss.
Ende der 90er spielte vor allem Brad Mehldau eine wichtige Rolle und half ihm als sein Lehrer und grosses Vorbild seinen eigenen Weg als Pianist zu finden.
Benny Lackner spielte bereits beim North Sea Jazz Festival, Montreux und Monterey Jazz Festival, arbeitete mit Billy Higgins, Marc Ribot, Brad Shepik, David Binney und nahm an Festivals teil bei denen seine Band die Bühne mit Künstlern wie Elvis Costello, John Scofield, Chris Potter, Massive Attack, Air und Manu Kache teilten.
Benny Lackner lebt in Berlin und Brooklyn.

Homepage Benny Lackner

Rainer Winch - Drums, Moog Bass

Winch studierte ab 1991 Jazz-Schlagzeug an der Hochschule der Künstler Berlin, worauf Studienaufenthalte am
kanadischen Banff Center of the Arts (1994) sowie in New York folgten. Mit der Gruppe JazzIndeed gewann er unter
anderem den Studiowettbewerb des Berliner Senats. Er gehörte zunächst zum Trio von Julia Hülsmann und beteiligte
sich an Plattenproduktionen von Paul Brody, dem Kai Brückner/Jan von Klewitz Quartett, Lisa Bassenge, Johannes
Kersthold, Jacobien Vlasman, Dirk Homuth und der Band Yakou Tribe. Daneben spielte er mit Musikern wie Kenny
Wheeler, Jim Hall, Joe Haider, Sigi Busch, Mark Levine oder Wolfgang Muthspiel und begleitete diverse Live-Auftritte
von Jazzanova.
Rainer Winch lebt in Berlin.

Wikipedia Rainer Winch

Ort : unterRock, Fürbringerstrasse 20a, 10961 Berlin
16. März 2016, 20:00
Eintritt stets frei
- Free entrance always